NÄHEREI

Wir führen vier Nähereien in Rumänien. 600 Näherinnen arbeiten in unseren Betrieben, was ungefähr die Hälfte unseres Personals ausmacht.

An allen Standorten werden intern kontinuierlich Qualitätsaudits durchgeführt. Wir versuchen damit Fehler vorzubeugen und einen guten Qualitätstandard zu halten.

Arbeitsweise

Die transferierten Zuschnitte werden zunächst gebündelt und in Pakete verpackt welche dann von den Vorarbeiterinnen an die entsprechenden Näherinnen verteilt werden. Jede Näherin arbeitet an einer bestimmten Operation welche im Arbeitsablauf angeführt ist.

Sobald eine Näherin eine Operation für ein bestimmtes Paket abgeschlossen hat, wird das Paket direkt an die nächste Näherin weitergegeben.

Qualitätskontrolle

Jede Näherin prüft das erste und letzte Teil welches von Ihr genäht wird. Die Vorarbeiterinnen prüfen den gesamten Produktionsablauf. Nach Abschluss des Nähprozesses werden die Fäden entfernt und die Ware gelangt in die Endkontrolle. Dort werden die Teile optisch auf eventuelle Material- und Nähfehler geprüft.

mcso629-625x300px
others-14-625x300px

Auch werden die Maβe anhand der Gröβentabelle und die Grafik anhand des Grafikvorschlags geprüft.
Nach der Endkontrolle werden die Teile schließlich gebügelt und verpackt.

Insgesamt hat Texmarket mehr als 600 Konfektionsmitarbeiter und mehr als 700 modernste Nähmaschinen. Unser Nähmaschinenpark umfasst sowohl traditonelle Nähmaschinen wie beispielsweise die Overlock- oder Coverlockmaschine als auch

spezielle Nähmaschinen wie beispielsweise für die Applikation des Paspols oder des elastischen Abschlusses.

Die verschiedenen Konfektionen werden von unseren Produktionsleitern geleitet und ein ständiger Austausch von Know-how zwischen den verschiedenen Nähabteilung wird durch der im Sommer des Jahres 2016 instituierten Akademie gewährleistet.